12345678910arrow-rightarrow-right-square-20246Em020406010012080140-20246y(m)x(m)020406010012080140
Snow Path Following

Unsere Geschichte

Anthony Best Dynamics (ABD) wurde 1982 von Tony Best mit der Vision gegründet, NVH- und Fahrwerkstechnikleistungen für die Automobilbranche bereitzustellen. Unsere Wurzeln reichen bis in das Jahr 1967 zurück.

1963

Bicycle

Alex Moulton baut eine Fabrik in der Holt Road, in der seine kultverdächtigen Fahrräder mit kleinen Laufrädern gefertigt werden, und produziert dort bis zu 1200 Stück pro Woche. Moultons Tätigkeit in Bradford on Avon kann bis auf den bahnbrechenden Gummifertigungsbetrieb von Stephen Moulton, gegründet im Jahr 1848, zurückverfolgt werden.

1967

Mini With Cones

Tony Best stößt nach beruflichen Stationen bei Rolls Royce und Avon Rubber zu Moulton Developments. 

1982

Pen Mini Three

Tony Best gründet Anthony Best Dynamics Ltd mit der Vision, NVH- und Fahrwerkstechnikleistungen für die Automobilbranche bereitzustellen. Das Unternehmen ist zunächst nur mit einer Handvoll Mitarbeiter in seinem Hauptquartier im Wohnzimmer der Familie Best tätig.

1985

Africar1

Das Unternehmen beteiligt sich am Africar-Projekt. Dieses hatte zum Ziel, ein Fahrzeug zu entwickeln und bauen, das in Afrika verkauft werden konnte. Es verfügte über eine hölzerne Karosserie und war für die lokalisierte Produktion im kleinen Maßstab kontinentweit ausgelegt.

Parallel zu Arbeiten im Bereich Fahrzeugdynamik, Fahrwerkstechnik und Prüfungen entwickelt das Unternehmen Software für NVH-Tests (Noise, Vibration, Harshness). Das CAARM-Testsystem, das Land Rover im folgenden Jahr geliefert wurde, war das erste PC-gestützte Antriebsstrang-NVH-System der Welt.

1986

Office2

Nachdem das Wohnzimmer zu klein wurde, verlegt Tony Best den Unternehmenssitz nach Bradford on Avon und zog dort in die Fabrik ein, die Alex Moulton bereits 1963 für die Fahrradfertigung gebaut hatte. Das Unternehmen baut auf seinen Ruf für Exzellenz in der Fahrwerkentwicklung und -prüfung auf und kann viele Unternehmen der britischen Automobilbranche zu seinen Kunden zählen.

1990

Nvh Software

Das Portfolio mit PC-gestützten Test- und Überwachungssystemen (TMS) wird um PLATO erweitert. Das erste dieser Systeme wird an Borg Warner Automotive verkauft. PLATO wird letztendlich zu einer führenden NVH-Mess- und -Analyselösung, die auch heute noch geliefert wird, um mit Antriebsstrang-Prüfständen weltweit zu arbeiten.

1992

Mclaren1

Tony und sein Team sind am bahnbrechenden McLaren F1 Supersportwagen-Projekt beteiligt und spielen eine wichtige Rolle bei der Konstruktion der Aufhängung des Fahrzeugs. Das Unternehmen zeichnet für die Fertigung aller Gummi-Metall-Aufhängungskomponenten für die erste volle Produktionsserie des Fahrzeugs verantwortlich.

1995

Spmmpic

Das Unternehmen entwickelt sein erstes Produkt, die Suspension Parameter Measurement Machine (SPMM). Das erste Gerät wird an MIRA ausgeliefert, wo es zu einem Grundpfeiler der Fahrwerkstesteinrichtungen wird und noch bis zum heutigen Tag im Einsatz ist.

1997

Mk1 Robot In Montego

Der erste Lenkroboter wird an Goodyear geliefert, basierend auf dem „Steering Input Device“, das ursprünglich für die SPMM-Maschine entwickelt wurde. Der SR30 war der erste Lenkroboter mit Direktantrieb und einer Windows-Softwareoberfläche. So konnten Tests in Sekunden erstellt werden.

2001

Explorer Path Follow3

Das Unternehmen liefert den ersten Path-Following-Lenkroboter der Welt an Ford. Das System nutzt die Lagerückführung von einer GPS-korrigierten Inertialmesseinheit, um die hochgenaue Steuerung des Fahrzeugs zu ermöglichen.

2007

Clio History

Das erste fahrerlose Testsystem wird an Renault geliefert. Es nutzte den Lenkroboter SR30 zusammen mit Brems- und Gaspedalrobotern sowie die Path-Following-Funktion. Mit ihm konnte das Fahrzeug unter Robotersteuerung ohne Fahrer an Bord gefahren werden. So können gefährliche oder anstrengende Tests mit unerreichter Präzision und ohne Risiko für menschliche Fahrer durchgeführt werden.

2010

Soft Crash Cutaway

Das erste in einer Reihe von crashbaren ADAS-Targets wird entwickelt: das Soft-Crash-Target-Fahrzeug. Das erste SCT wird an Daimler ausgeliefert. Dies ist ein kompaktes, angetriebenes Fahrzeug, das unter Path-Following-Steuerung gefahren werden kann und aufblasbare Kissen trägt, die einem Auto ähneln.

Die Palette an ADAS-Targets wurde seitdem um das Guided Soft Target und das Soft Pedestrian Target erweitert. Beide werden in Euro-NCAP-Laboren und bei OEMs für die Entwicklung und Prüfung neuer Fahrerassistenz-Technologien eingesetzt.

2013

220513 Abd Aim 160

Das Unternehmen wird zu einem börsennotierten Unternehmen an der AIM-Börse in London.

2016

New Factory

Die Arbeit an einer eigenen neuen Fabrik in Bradford on Avon beginnt, deren Fertigstellung 2017 erwartet wird. Sie liegt nur wenige Hundert Meter vom aktuellen Sitz entfernt.

Das Unternehmen führt in Partnerschaft mit Williams Advanced Engineering den Advanced Vehicle Driving Simulator (aVDS) ein.

2018

Pic 2

Das Unternehmen nimmt nun eine eigens eingerichtete Fabrik mit einer Fläche von 3.600 Quadratmetern ein. Klicken Sie hier, um sich ihren Bau anzusehen.

Die Produktpalette des Unternehmens, die über die größte Auswahl an Lenkrobotern weltweit verfügt, wird ständig verbessert und erweitert. Das Unternehmen bietet nun eine umfangreiche Suite von Produkten an, die nahtlos ineinandergreifen.

Sign up to our newsletters